Spitzbergen Highlights | Tierparadies, Nordlichter, Longyearbyen

Spitzbergen Highlights

Spitzbergen Sehenswürdigkeit: Nordlichter

Spitzbergen Highlights Nordlichter

Sie gehören zu den faszinierendsten Naturphänomenen überhaupt und sind trotzdem ganz still. Im besten Fall ist ein leichtes Knistern zu hören, sagt man, doch generell sind Nordlichter (oder Polarlichter) für die Ohren eine äusserst entspannte Angelegenheit. Ganz anders sieht es fürs Auge aus: Fasziniert folgen Sie den ruhigen, wellenartigen Bewegungen, diesem unglaublich sanften Licht, welches meist grün, manchmal blau oder rot, aber auch violett, weiss oder gelb schimmern kann. Ausgelöst werden Sie durch Sonnenwinde, die auf die Erdatmosphäre treffen. Eigentlich treten Nordlichter das ganze Jahr auf, aber weil das Licht so zart ist, kann es in den hellen Sommernächten nicht gesehen werden. Und auch wenn der Winter von November bis Januar als ideal gilt, sind eben auch September und Oktober und Februar bis März eine gute Zeit für die Beobachtung der Polarlichter. Denn statistisch treten die Nordlichter in diesen Monaten sogar noch etwas häufiger auf als im „richtigen“ Winter.

Spitzbergen Highlights: Longyearbyen

Longyearbyen Spitzbergen

Die meisten Reisenden landen auf der Hauptinsel Spitzbergen (Norwegisch Svalbard) der gleichnamigen Inselgruppe. Der Flughafen gilt sogar als der nördlichste Airport der Welt mit regulären Linienflügen. Longyearbyen, die Hauptstadt der von Norwegen verwalteten Inseln, bietet ein überraschendes Hotel- und Gastronomieangebot, ist aber kaum als Bijou zu bezeichnen. Die Stadt wird in erster Linie auch als Startpunkt für die verschiedenen Entdeckungstouren und Ausflüge in die Umgebung genutzt. So werden im Winter auch spannende Touren mit Hundeschlitten oder Schneemobilen angeboten. Longyearbyen war 1906 als Bergarbeiterstadt gegründet worden, heute besteht nur noch eine der Steinkohleminen und diese dient hauptsächlich der Versorgung des lokalen Kraftwerks mit Kohle. Die Stadt lebt nun in erster Linie vom Tourismus, beherbergt eine wichtige Polarforschungsstation und in einem unterirdischen Lager wird eine grosse Menge von Saatgut für die Ewigkeit aufbewahrt.

Spitzbergen Sehenswürdigkeit: Tierparadies

Eisbären Spitzbergen

Für Tierliebhaber sind Spitzbergen Reisen ein wahres Paradies, kommt man hier doch der arktischen Tierwelt so nahe wie kaum irgendwo. Die Landsäugetiere beschränken sich dabei auf die Rentiere, flinke Polarfüchse und natürlich die riesigen Eisbären. Davon gibt es sehr viele auf den Inseln, die Chancen für eine Sichtung stehen also ziemlich gut. Bedeutend artenreicher sieht es bei der Meeresfauna aus. Denn in der See um Spitzbergen tummeln sich verschiedene Wal- und Robbenarten und auch die beeindruckend grossen Walrosse sonnen sich oftmals auf den Klippen. Und über allem kreisen kreischende Möwen, von denen es zahlreiche verschiedene Arten zu sehen gibt, es segeln Sturmvögel durch die Luft und diverse Lummen machen sich mit den entzückenden Papageientauchern die besten Brutplätze streitig. Überhaupt ist die Vogelwelt auf Spitzbergen besonders vielfältig und ein Eldorado für Ornithologen. Hier finden unsere gefiederten Freunde noch richtig wilde Natur vor – und Sie ein arktisches Paradies.


Diese Seite ist nur für Mobiltelefone.
Hier geht's zur Desktop-Version: www.travelscandinavia.ch